LG-Fulda e.V
 
 

Neuigkeiten

 Bauer Campuzano/Schaffrath qualifizieren sich für die Deutschen  
22.05.2016 - 19:50
Flieden, 22.05.2016
Beim nationalen Hürden- und Sprintmeeting in Flieden schafften
Laura Marie Bauer Campuzano und Peter Schaffrath sensationell die Qualifikation zu den Deutschen U 20/U18 Meisterschaften in Mönchengladbach.
Laura sprintete über die 100 m Hürden in persönlicher Bestleistung 15,17 sec, und auch
Peter Schaffrath überzeugte über die 100m in 11,27 sec in persönlicher Bestzeit.

Links: n/a



 Niklas Jahn erreicht Qualifikation zur Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaft  
21.05.2016 - 18:20
Gelnhausen, 21.05.2016
Mit einem Paukenschlag endete die Blockmehrkampfmeisterschaft für Niklas Jahn in Gelnhausen.
Mit sensationellen 2602 Punkten im Mehrkampf Sprint/Sprung der M 14 schaffte Jahn die
Qualifikation zur Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften in Aachen.

Links: n/a



 Huff schafft Qualifikation zur Hessenmeisterschaft  
21.05.2016 - 18:08
Gelnhausen, 21.05.2016
Bei optimalen Witterungsbedingungen schaffte Hannah Huff (2049 Pkt, W 14 Lauf) bei den Regionalsmeisterschaften im Blockmehrkampf in Gelnhausen die Qualifikation zu den Hessischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Darmstadt.
Dabei konnte sie ihre guten Trainingsergebnisse bestätigen, in einigen Disziplinen sogar übertreffen.


Links: n/a



 Thomas Herget beim Etappenlauf Saar-Hunsrück-Supertrail  
19.05.2016 - 22:38
Am Pfingstwochenende absolvierte Thomas Herget zwei Etappen a 66km und
59km auf dem Saar-Hunsrück-Steig.
Schien vorher der Streckenrekord durchaus erreichbar, so war doch der Trailanteil so hoch und die Strecke so holprig und steil, dass von Anfang an im Schnitt nur unter 10 km/h realisierbar waren.
Zudem verlief ich mich am ersten Tag so heftig bis ca. 10km weit abseits der Strecke erstmals ein Ort Orientierung bot, von wo ich auf Strassen ins Ziel lief und eine knappe Stunde verloren hatte.
Am zweiten Tag und in der Gesamtwertung erreichte ich den 4. Platz unter knapp 70 Teilnehmern, von denen viele aufgaben.

Das Besondere ist hier das Etappenlaufkonzept mit Übernachtung in der Mitte in Blockhütten, von wo aus man am ersten Tag östlich und am zweiten Tag westlich mit dem Bus zum Start gefahren wird und jeweils ins Ziel zurückläuft.

images/news-pics/690_1463690735.jpg
Blockhüttensiedlung in Braunshausen

Links: • VeranstalterseiteBildbericht folgt



 Lorenz Rau startete beim Adidas-Boost-Athletics-Meeting  
16.05.2016 - 22:01
images/news-pics/689_1463515340.jpg Lorenz Rau startete beim Adidas-Boost-Athletics-Meeting

Aus dem Stand haben der LAC Quelle Fürth und Adidas in Herzogenaurach mit dem Adidas Boost Athletics Meeting (ABAM) das zweitgrößte Leichtathletik-Meeting Deutschlands aus der Taufe gehoben. Im Adi-Dassler-Stadion auf dem Firmengelände des Sportartikel-Herstellers haben sich am Pfingstwochenende über 400 Athleten in Läufen von 100 bis 10.000 Meter gemessen, darunter waren ambitionierte Nachwuchsathleten ebenso wie Olympiasieger und Weltmeister.

Gleich zum Anfang der Wettkämpfe, am Freitag Abend, sorgte der Äthiopier Leul Gebresilasie dafür, dass die Veranstaltung auch international wahrgenommen wird. Er finishte die 10.000 Meter in 27:19,71min und damit in neuer Weltjahresbestleistung. Seine Landsfrau Netsanet Gudeta folgte ihm kurz darauf und ebenfalls in neuer Weltjahresbestzeit – sie lief die 10.000 Meter in 30:56,26min.

Lorenz konnte sich durch seine in dieser Saison bereits erreichten Laufleistungen (16:05,47 min über 5000 m bei der Hessischen Meisterschaft im April in Erbach) für die Rennteilnahme über die 5000-m-Distanz qualifizieren und bestätigte auch in Herzogenaurach seine gute Frühform. Gestartet wurde in drei gemischten Altersklassenläufen, die nach den Meldezeiten aufgestellt wurden. Trotzdem er nach einem beherzten Rennen, bei dem er lange die Führungsarbeit leistete, schlussendlich der erfahreneren Männer-Konkurrenz den Vorrang gewähren musste und Laufsechster wurde, war er mit der Teilnahme doch sehr zufrieden. „Das war schon eine tolle Stimmung hier im Stadion. Die geplante neue persönliche Bestzeit ist es mit 16:15,27 min zwar nicht geworden, aber ich weiß jetzt, dass die 16:00-min-Marke bald fallen wird. Das will ich kurzfristig erreichen und vielleicht ist dann ja sogar die DM-Teilnahme in Mönchengladbach Ende Juli noch möglich. Das ist mein Saisonziel und wäre super für mich, zumal ich dieses Jahr wieder zu den Jüngsten in meiner Wettkampfklasse zähle. Die Gelegenheiten zur Qualifikation, die sich mir bis zum Meldeschluss Mitte Juli noch bieten, werde ich wahrnehmen und mein Bestes geben.“

Links: n/a



 Dank an alle Helfer/-innen  
02.05.2016 - 12:20
Herzlichen Dank an alle Helfer/-innen für die gelungene Veranstaltung beim Rhönsupercup.
Es war ein tolles Event bei herrlichem Läuferwetter.
Auf Eure Mithilfe sind wir bei solchen Großveranstaltungen angewiesen.

Vielen Dank dafür
Euer Lauftreffteam

Nicht vergessen: Heute Abend 18:30 Uhr Lauftreff, Parkplatz Gerloser Häuschen

Links: n/a



 Kirchner und Klier holen Titel bei Regio-Blockmehrkampfmeisterschaften  
30.04.2016 - 20:11
Gießen, 30.04.2016
Mannschaftlich geschlossen und sehr erfolgreich präsentierten sich unsere Leichtathleten
bei den Regionalen Blockmehrkampfmeisterschaften in Gießen.
Allen voran Angelina Kirchner und Henrike Klier, die beide in ihren Klassen den Titel gewannen.
Aber auch Chiara Bau und Gwendolin Schneider zeigten mit ihren 3. Plätzen eine starke Vorstellung.
Das gute Gesamtergebnis wurde durch Moritz Sund (6. Platz), Alicia Schlott (5. Platz) und Anna Matzke (11.Platz) abgerundet.
Ergebnisse
1. Platz 2327 Pkt Angelina Kirchner W 13 Block Wurf Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft
1. Platz 2166 Pkt Henrike Klier W 15 Block Lauf
3. Platz 2081 Pkt Chiara Bau W 14 Block Lauf Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft
3. Platz 2158 Pkt Gwendolin Schneider W 15 BlockSprint/Sprung
5. Platz 1901 Pkt Alicia Schlott W 12 Block Lauf
6. Platz 1722 Pkt Moritz Sund M 12 Block Lauf
11.Platz 1680 Pkt Anna Matzke W 12 Block Lauf

Links: n/a



 Erster Marathonlauf von Laura Döppler  
23.04.2016 - 13:09
Zum ersten Marathon gratuliert das gesamte Lauftreffteam!

images/news-pics/682_1461410465.jpg
Foto: Laura Döppler

Die für die LG Fulda startende Läuferin Laura Döppler, hat bei ihrem Marathondebüt in Hamburg mit einer Zeit von 4:09:16 h den 205. Platz in ihrer Altersklasse und den 1123. Platz unter allen Frauen belegt.
Sie hat sich in diesem Jahr für ihr Marathontraining dem Lauftreff Fulda angeschlossen und unter der Leitung des erfahrenen Trainers Bernd Jiptner sehr gewissenhaft auf diesen Wettkampf vorbereitet.
Nachdem sie durch ihren Erfolg das Interesse an Wettkämpfen entdeckt hat, plant sie dieses Jahr noch am Frankfurt Marathon teilzunehmen.

Links: n/a



 LÄUFERGOTTESDIENST KREUZKIRCHE 10.00 Uhr SONNTAG 17.4.  
17.04.2016 - 01:15
images/news-pics/658_1460849071.jpg Interview mit Ilyas

Leckeres Frühstück!

Hessenschau dreht einen Beitrag!

Mit Läuferklamotten in die Kirche kommen.

Läufergottesdienst in der Evangelischen Kreuzkirche in Fulda

An diesem Sonntagmorgen müssen Frühstück, Gottesdienst und Laufen nicht länger Alternativen sein. Denn alles ist am 17. April 2016 ab 10.00 Uhr in der Evangelischen Kreuzkirche in Fulda-Neuenberg möglich.

Mit einem Frühstück kann die Gemeinde den Sonntag in der Kirche beginnen. Helle freundliche Gemeinderäume hat sie unlängst im Jahr 2013 angebaut. Die Kreuzkirche in Fulda-Neuenberg kooperiert dabei kulinarisch mit dem Fitnessbäcker Papperts. „Wir kennen uns gut und da bot sich an, dass wir den Beginn der Laufschule des Fitnessbäckers und einen Gottesdienst mit Läufersegnung zusammengelegt haben“, erklärt Pfarrer Stefan Bürger, der seit seinem Marathon in 2005 in Berlin selbst regelmäßiger Läufer ist. Rund dreimal die Woche schnürt er die Laufschuhe und nimmt auch an regionalen Laufwettkämpfen bis zum Halbmarathon teil.

Ist der Körper frisch gestärkt, gibt es dann ab 11.00 Uhr etwas für Kopf, Herz und Seele. AAAnderer Gottesdienst (Ausschlafen – Aufatmen – Aufeinander zu gehen) heißt das Konzept der Gemeinde, das jetzt im elften Jahr viele Menschen mit thematischen Gottesdiensten anspricht. Beim Laufen und Glauben sieht der Pfarrer einige Parallelen, aber auch Unterschiede. „Warum laufen eigentlich Manager oft ambitioniert Langstrecken? Will ich beim Laufen einfach nur den Kopf frei bekommen oder entwickele ich neue Ideen für mein berufliches Schaffen? Verlangt auch Gott von mir nur Höchstleistungen?“ Dies und anderes fragt Bürger in seiner Kurzpredigt und wagt behutsam, oft persönliche, Antworten.

Sport schaffe Gemeinschaft, das sehe man auch an dem Lauftreff, den die Kreuzkirche jetzt schon ein Jahrzehnt einbietet, Sport biete aber auch die Möglichkeit der Integration. Der 20-jährige Somalier Ilyas Iman, der in 2015 den Fulda-Halbmarathon gewonnen hat, wird als Interviewgast erwartet und zu seinen Erfahrungen befragt. Zum Abschluss des Gottesdienstes kann sich jeder Läufer und auch alle Nichtläufer persönlich Gottes Segen zusprechen lassen. Für die Kinder von 3-12 Jahren gibt es parallel ein Kindergottesdienstangebot. Musikalisch wird die Kreuzkirchenband moderne christliche Lieder mit der Gemeinde singen.

Dass an diesem Sonntag so einige in Laufklamotten kommen werden, hängt damit zusammen, dass im Anschluss in verschiedenen Leistungsgruppen trainiert werden wird. Hier gibt es professionelle Unterstützung durch die Lauftrainer des Fitnessbäckers.

So kann ein Sonntag aussehen, an dem man alles gehabt hat: Ein leckeres Frühstück mit anderen, ein Gottesdienst zum Aufatmen und Gemeinschaft beim Laufen – vielleicht kommt sogar die Sonne heraus.

ab 10.00 Uhr Fitnessfrühstück

11.00 Uhr AAAnderer Läufergottesdienst

12.00 Training in Laufgruppen


Keine Alternativen mehr - Frühstück, Gottesdienst und Laufen



Grüße





Pfarrer Stefan Bürger



„Zukunft leben“ Kinder- und Jugendarbeit

Jetzt neu! Schnell und sicher ONLINE spenden: http://spende.kreuzkirche-fulda.de



Ilyas_Sascha.jpg




Links: n/a



 Thomas Herget erreicht Platz 3 am Jurasteig  
14.04.2016 - 18:29
Auch den 239km langen fränkischen Jurasteig konnte Thomas Herget bezwingen : Nach 37:51 h kam ich Sonntag früh um 4:51h im Ziel an ! Ich hatte zwar eine leicht bessere Zeit erwartet, doch da kannte ich die Strecke noch nicht. Der hiermit erreichte Platz 3 ist schon als Erfolg zu werten.
Viele für 239km gemeldete Läufer beendeten bereits im 170km-Ziel und wenige gaben vorher auf.

Mehr lesen Mehr lesen und Bilder

Links: • Bildbericht folgt



  >> Ältere News
 

Sponsoren

RhönSprudel Aussen Wasser. innen Reich.
RENSCH-HAUS GMBH
Brillen Trabert - Sehenswert
RUNNERS POINT


Fulda Marathon
Fuldaer Volkslauf


DLV Deutscher Leichtathletik Verband
 
 
 
 
   
   
Deutscher Leichtathletik-Verband          Hessischer Leichtathletik-Verband          Fulda-Marathon          Rhoen Super Cup          HLV-Kreis Fulda
   
  Copyright © 2015 Leichtathletik Gemeinschaft Fulda
Kontakt - Impressum - Login
 
Gefällt mir Gefällt mir